Start der Video-Doku: Z1000 Custom-Projekt Folge 1

20. Mai 2014

Heute startet die erste Folge der Video-Doku. Hier geht es um die Konzeption und die ersten Schritte im Projekt. LSL-Chef Jochen Schmitz-Linkweiler und sein Team zeigen uns Schritt für Schritt, was bei einem solchen Projekt zu beachten ist und und wie die neue „Super-Z“ entsteht.

Die neue Z1000 ist von Hause aus ein eindrucksvolles Motorrad. Wir haben uns trotzdem gefragt: Kann man das noch toppen? So wurde das Z1000-Custom-Projekt aus der Taufe gehoben. Zusammen mit der renommierten Umbau-Schmiede LSL in Krefeld entsteht bis zur INTERMOT ein Unikat auf Basis der Z1000. Das Beste daran: Jeder kann in monatlichen Video-Beiträgen das Projekt verfolgen.

Die einzelnen Folgen werden in monatlichen Abständen von Mai bis Oktober 2014 veröffentlicht. "Ausgestrahlt" wird über www.kawasaki.de oder direkt über den YouTube-Channel von Kawasaki Deutschland. Und alle Freunde von Kawasaki erfahren natürlich auch via Facebook über alle neuen Entwicklungen im Projekt.

Das fertige Motorrad wird dann im Oktober auf der INTERMOT präsentiert. Danach ist es noch im Dezember bei der Custombike in Bad Salzuflen zu sehen, bevor es zu einem guten Zweck versteigert wird.

 

 
 
trennlinie

Kawasaki-Days 2014 beim Schottenring Classic GP

5. Mai 2014

Grüne Party vom 15. bis 17. August

Nachdem sich die grüne Gemeinde im letzten Jahr zum 1. Kawasaki-Treffen am Edersee versammelt hatte, setzt Kawasaki in diesem Jahr noch einen drauf: Denn die „Kawasaki-Days 2014“ werden erstmals zusammen mit dem legendären Schottenring Classic Grand Prix vom 15. bis 17. August stattfinden. Das bedeutet, dass alle Besucher der Kawasaki-Days nicht nur ein breitgefächertes Angebot rund um die japanische Kult-Marke erwartet, sondern gleichzeitig auch eine der berühmtesten Oldtimer-Rennveranstaltungen in Deutschland. Für beste Unterhaltung und eine perfekte Bewirtung auf dem Event-Gelände ist also automatisch gesorgt.

Kawasaki wird im Vergleich zum Treffen im letzten Jahr das Rahmenprogramm deutlich erweitern. Neben dem Team Green Live, das geführte Testfahrten auf der alten Bergrennstrecke anbietet, wird eine Händlermeile am Rundkurs in Schotten mit vielen verschiedenen Attraktionen für Abwechslung sorgen. Darüber hinaus können die Gäste auf einem eigenen Kawasaki-Campground in unmittelbarer Nähe der Innenstadt nicht nur zelten, sondern auch feiern. Zudem wird es immer wieder eine Verbindung zu den Rennen mit klassischen Motorrädern geben, die auf einem speziell eingerichteten Kurs in der Stadt Schotten für Begeisterung sorgen. Auf einer eigenen Tribüne können Gäste der Kawasaki-Days das Renngeschehen aus nächster Nähe verfolgen. Dabei wird natürlich auch das Kawasaki-Jubiläum „30 Jahre Ninja“ eine Rolle spielen.

Das genaue Programm der Kawasaki-Days wird gerade vorbereitet. Sobald die Details feststehen, informiert Kawasaki darüber auf www.kawasaki.de, unter www.facebook.com/kawasaki.deutschland und in der Fachpresse. Eines steht schon heute fest: Die Kawasaki-Days werden das Saison-Highlight für alle Fans.

Hintergrundinfos: Schotten liegt in der Mitte von Hessen (und damit auch in der Mitte von Deutschland). Die landschaftlich reizvolle Umgebung des Vogelsbergs ist berühmt für ihre wunderschönen Motorradstrecken und lockt Jahr für Jahr Tausende von Ausflugsgästen auf zwei Rädern an. Der Schottenring Grand Prix findet seit 1989 jährlich auf einem 1,4 km langen Stadtkurs mit rund 20.000 Besuchern statt. Weitere Details zu diesem Event unter www.schottenring.de

 

Kawasaki-Party
 
trennlinie

Einfach nur Fahren - mit KawasakiRENT!

1. Mai 2014

Jetzt puren Fahrspaß erleben: Um eine neue Kawasaki zu fahren, müssen Sie nicht viel investieren. Denn mit KawasakiRENT stehen viele Kawasaki Traumbikes zu Ihrer Verfügung.

Sie entscheiden ganz einfach, wie lange Sie fahren wollen: Eine Stunde, einen Tag oder länger ...

Bei unseren KawasakiRENT-Partnern haben Sie die Wahl unter vielen brandaktuellen Modellen. Nehmen Sie einfach direkt Kontakt zu Ihrem KawasakiRENT-Partner auf: Fragen Sie telefonisch nach Ihrem Wunsch-Modell und den aktuellen KawasakiRENT-Konditionen, vereinbaren Sie einen Termin, bringen Helm, Schutzkleidung und Führerschein zur Abholung mit und schon kann das Vergnügen beginnen.

So finden Sie Ihr KawasakiRENT-Modell:
Wenn Sie wissen möchten, welche Modelle die Vertragshändler in Ihrer Region bereit halten, dann benutzen Sie einfach unsere Händlersuche. Rufen Sie dann im Suchergebnis die Detailseite eines Händlers auf. Hier sehen Sie, ob dieser Händler KawasakiRENT-Partner ist und welche KawasakiRENT-Modelle er zur Zeit anbietet.

 

Fahrspaß pur
 
trennlinie

Neue Z1000 gewinnt Plus X Award

29. April 2014

Kawasakis rasant gestylte neue große Z sahnt bereits einen Preis ab. Die Fachjury des namhaften Plus X Award hat die Z1000 mit deren Gütesiegel für Innovation, High Quality und Design ausgezeichnet.

Ein toller Start in die Saison 2014, der zeigt, dass die Entwickler und Designer aus Akashi ein gutes Gespür bei der Realisierung der aktuellen Evolutionsstufe gehabt haben. Das ist gar nicht hoch genug einzuschätzen, denn die Z und ihre über 40-jährige Historie sind ein zentraler Bestandteil von Kawasakis DNA.

Mit einer internationalen und unabhängigen Fachjury aus 25 Branchen, 23 kompetenten Partnern und einem investierten Marketingvolumen von über 25 Millionen Euro ist der Plus X Award heute der weltgrößte Innovationspreis für Technologie, Sport und Lifestyle. Produkte, die über mindestens einen „Plus-X- Faktor“ verfügen, werden mit einem Plus X Award Gütesiegel ausgezeichnet. Auszeichnungswürdig sind neu entwickelte und innovative Technologien, außergewöhnliche Designs sowie intelligente und einfache Bedienkonzepte. Auch Kriterien wie gute ergonomische und ökologische Produkteigenschaften sowie die Verwendung qualitativ hochwertiger Materialien und deren Verarbeitung führen zusätzlich zu einem nachhaltigen Erzeugnis von langer Lebensdauer und sind somit ebenfalls auszeichnungswürdig. Der Innovationspreis wurde als Projekt zur Stärkung der Marke initiiert und geht 2013 in das zehnte Jahr seines Bestehens.

 

Hohe Auszeichnung für die Z1000
 
trennlinie

Unser Bonus für alle neuen Biker

10.Juni 2013

Wer in diesem Jahr seinen Motorrad-Führerschein macht, der kann bei Kawasaki ganz besonders profitieren. Denn mit dem STARTER-BONUS erhalten alle neuen Biker einen „Zuschuss“ zum ersten neuen Motorrad in Höhe von einem Euro pro Kubikzentimeter.

Wir freuen uns, wenn viele Menschen unsere Begeisterung für das Motorrad teilen. Das ist unser Geschäft, vor allem aber unsere Leidenschaft. Deshalb wollen wir allen den Start erleichtern, die sich für den Motorrad-Führerschein entschieden haben.

Hier der Ablauf unserer STARTER-BONUS-Aktion:

  • Wunsch-Motorrad aus den STARTER-Modellen 2014 (s. 48-PS-Katalog) auswählen
  • Nach dem Erwerb des Führerscheins der Klassen A, A1 oder A2 (ausgestellt vom 2.1. bis 31.12.2014) Kauf des neuen Motorrads beim teilnehmenden Kawasaki-Vertragspartner und Zulassung in 2014
  • Die Vorlage des Führerscheins ist für die Gewährung des STARTER-BONUS notwendig
  • Die Anzahl der Motorräder ist begrenzt – also gilt: nur solange der Vorrat reicht
  • Jedes STARTER-MODELL kann auch zu günstigen Konditionen finanziert werden (auch über unser E2B-Programm), fragen Sie Ihren Kawasaki-Vertragspartner nach den Details

Alle Motorräder aus unserem 48-PS-Katalog gehören zu den STARTER-MODELLEN. Das heißt, Sie sparen z. B. beim Kauf einer VN900 Classic sage und schreibe 900 Euro auf die unverbindliche Preisempfehlung von Kawasaki!!! Holen Sie sich Ihren STARTER-BONUS – Ihr Kawasaki-Vertragspartner berät Sie gerne.

 

Unser Bonus für alle Führerschein-Neulinge
 
trennlinie

Siegervideo des Wettbewerbs der Jugendzeitschrift „Spiesser“ zum Thema Motorradeinsteiger
Motorradeinsteiger gewinnt ER-6n

03.September 2013

Mit seinem Video-Beitrag "The need for speed" konnte sich Martin Koziel, 25, aus Hagen, gegen 1.200 andere Teilnehmer durchsetzen.
Spiesser: Weißt du schon, wann du mit den ersten Fahrstunden beginnen wirst?
Martin: So schnell wie möglich. Ich werde gleich nächste Woche zu einer Fahrschule gehen und fragen, wann ich loslegen kann.
Spiesser: Welches Reiseziel steht an, wenn du deinen Motorrad-Führerschein in der Tasche hast?
Martin: Da ich schon richtig lange keinen Urlaub mehr gemacht habe, werde ich wohl erstmal ans Meer fahren. Ob Richtung Norden oder Süden weiß ich aber noch nicht.
Spiesser: Was bedeutet Motorradfahren für dich?
Martin: Schwierige Frage. Ich würde sagen in erster Linie Freiheit. Wenn ich jetzt Bock habe irgendwo hinzufahren, dann mach ich das einfach und muss mir kein Zugticket kaufen.

Und hier gibt’s mehr zur Aktion bei Spiesser.

trennlinie

Kawasaki in der Jugendzeitschrift „Spiesser“
Eine spannende Story rund um den Führerschein

25.Juni 2013

In einer Kooperation mit der bekannten Jugendzeitschrift „Spiesser“ hat Kawasaki einen Fahrschüler während seines Weges zur Unabhängigkeit auf zwei Rädern begleitet. Für Roy,22, bedeutet Motorradfahren die Erfüllung seines langersehnten Kindheitstraums: Motorradfahren weckt Gefühle der Sehnsucht, der Freiheit und der Unabhängigkeit. Auch in Roy. Das passende Outfit und die Liebe zur Rockmusik hat er bereits – das Einzige, was ihm jetzt noch fehlt, ist der Motorrad-Führerschein. In der Fahrschule Böhme in Dresden lernt Roy gerade, wie man die Maschinen beherrscht. „In der Fahrschule lerne ich auf einer Kawasaki“, sagt er, „die Motorräder sind toll. Sie sehen gut aus und sind sehr agil. Das gefällt mir."

Ein Interview mit Roy beim ersten Internationalen Kawasaki-Treffen am Edersee, geführt vom bekannten Schauspieler und Kawasaki-Fahrer Ralph Herforth, findet ihr hier.

Und hier gibt’s mehr zur Aktion bei Spiesser.

Fahrschüler Roy im Gespräch
mit Ralph Herforth
trennlinie

Kawasaki Ninja 300
Die neue Leichtigkeit

25.Juni 2013

In der aktuellen Ausgabe (Nr. 7, Juli 2013) der Motorradzeitschrift MO stellen die Redakteure, selbst ja durchaus leistungsstärkere Bikes gewohnt, im Spezial „Neue Leichtigkeit“ sechs Motorräder unter 500ccm vor. Die Kawasaki Ninja 300, die mit der Überschrift „Wieselflink“ den Testreigen eröffnet, wird als „ein kleines Motorrad, ja, aber ein sportliches, leicht, aber nicht schwindsüchtig“ charakterisiert. Zitat: „Trotz sportlicher Erscheinung mit vergleichsweise hohen Lenkerhälften, spielerisch leicht zu fahren, mit elastisch-coolem, aber auch drehgeilem Twin.“ Gelobt wird der geringe Verbrauch auch bei intensiver Fahrweise. „Ich mag ihre Leichtigkeit. Die 300er werf´ ich locker von maximaler Schräglage links in die maximale Schräglage rechts, und es erfordert praktisch keine Kraft. ..Macht wirklich Spaß.“ Wir freuen uns über das positive Feedback. Machen Sie sich selbst ein Bild von der neuen Leichtigkeit und besuchen Sie Ihren nächsten Kawasaki-Händler.

Hier geht’s zur Vorschau auf die MO-Ausgabe 7/2013

Test Ninja 300 in
MO Magazin
trennlinie

Kawasaki Z800 e version
Ideal für die neue Führerscheinregelung

10.Juni 2013

In Deutschland geht man bei der Drosselung von Motorrädern für die 48-PS-Klasse wieder einmal eigene Wege und pfeift auf die Konformität zur neuen EU-Führerschein-Richtlinie. EU-weit – bis auf Deutschland – dürfen Motorräder nur maximal um die Hälfte ihrer Ausgangsleistung auf 35 kW (48 PS) gekappt werden, um legal zu sein. Die deutsche Bundesregierung hat diese Einschränkung zur Einführung des neuen A2-Führerscheins in Deutschland nicht übernommen, sondern schlicht und einfach gestrichen.

Dies mag für Motorradfahrer in Deutschland auf den ersten Blick ein Vorteil sein, kann sich aber unter Umständen extrem nachteilig auswirken. Wer zum Beispiel mit einer auf 35 kW (48 PS) gedrosselten Supersportmaschine, die ursprünglich mal weit über 100 PS stark war, nun im Ausland unterwegs ist, fährt streng genommen illegal und kann von den dortigen Rechtshütern wegen Fahrens eines nicht legalen Motorrads bzw. Fahrens ohne korrekten Führerschein zu einer saftigen Strafe mit rechtlichen Konsequenzen verdonnert werden. Und derartige Vergehen werden schließlich EU-einheitlich und grenzübergreifend geahndet.

Daher entwickelte man bei Kawasaki die Z800 e version, die mit 70 kW (95 PS) zwar etwas weniger leistet als ihre stärkere Schwester Z800, dafür aber europaweit für die Drosselung auf A2-Niveau zugelassen ist. Hier ist man auch im EU-Ausland auf der sicheren Seite. In Deutschland wird die Z800 e version nur als ABS-Version angeboten (interner Modellcode ZR800D).

Ob Deutschland in Sachen A2-Führerschein hier auf Dauer einen eigenen Weg entgegen der EU-Richtlinie beschreiten kann, bleibt zu bezweifeln. Insider gehen davon aus, dass sich die Bundesregierung in absehbarer Zeit wohl wegen einer Klage der EU vor dem europäischen Gerichtshof zu verantworten haben wird.

Alle weiteren Details zum A2-Führerschein auf der Infoseite des IVM: http://www.zweiradfuehrerschein.de/

 

Z800 e version – perfekt für die neue 48-PS-Klasse
 
trennlinie

Team Green Live auf Tour
Kawasaki-Testrides und vieles mehr bei zahlreichen Biker-Events!

10.Juni 2013

Dort, wo sich Biker treffen, präsentiert das Kawasaki Team Green Live unsere grüne Marke. Das Event-Team ist bis in den Herbst hinein in Zusammenarbeit mit Vertragspartnern aus der jeweiligen Region unterwegs. Bei vielen ausgesuchten Biker- und Motorrad-Events wartet ein ganzer Pool von Testfahrzeugen auf Sie. Nutzen Sie diese Gelegenheit, ein neues Kawasaki-Modell völlig kostenlos bei einer Probefahrt zu erleben. Darüber hinaus lockt immer Action am Promotion-Lkw: Mit Zubehör-Verkauf, spannendem Unterhaltungsprogramm sowie Gewinnspielen. Alle aktuellen Termine unseres Event-Teams mit den Details und den verfügbaren Testmotorrädern finden Sie online in unserem Eventkalender unter www.kawasaki.info/events

 

Bei vielen Biker-Events
für Sie da – unser
Team Green Live
 
trennlinie

Topaktuell: A2-Drosselungskits von Kawasaki

10.Juni 2013

Natürlich können viele Kawasaki-Modelle auf A2-konforme 48 PS (35 kW) gedrosselt werden. So ist die Firma alpha Technik aus dem bayerischen Stephanskirchen schon seit Jahren auf derartige Umrüstungen spezialisiert und hält für zahlreiche Modelle entsprechende Kits bereit. Eine ständig aktualisierte Verwendungsliste findet man als pdf auf deren Website (www.alphatechnik.de).

Kawasaki bietet für insgesamt drei aktuelle Modelle die nötigen Umrüstkits an:

ER-6n (Modell E und F, ab Modelljahr 2012)
Leistung 48 PS (35 kW) bei 8000/min
Max. Drehmoment  55 Nm bei 3800/min
Höchstgeschwindigkeit 175 km/h
Kit-Umfang Hülse als Drosselklappenanschlag plus zusätzlicher Stecker zur Anpassung des Kennfelds
Kit-UVP 17,68 Euro
Weitere Kosten Arbeitszeit zum Umbau bei Kawasaki-Händler (Kosten bitte beim Kawasaki-Händler erfragen!), Eintragung in die Fahrzeugpapiere
ER-6f (Modell E und F, ab Modelljahr 2012)
Leistung 48 PS (35 kW) bei 8000/min
Max. Drehmoment  55 Nm bei 3800/min
Höchstgeschwindigkeit 180 km/h
Kit-Umfang Hülse als Drosselklappenanschlag plus zusätzlicher Stecker zur Anpassung des Kennfelds
Kit-UVP 17,68 Euro
Weitere Kosten Arbeitszeit zum Umbau bei Kawasaki-Händler (Kosten bitte beim Kawasaki-Händler erfragen!), Eintragung in die Fahrzeugpapiere
Z800 e version (Modell E und F, ab Modelljahr 2013)
Leistung 48 PS (35 kW) bei 8500/min
Max. Drehmoment  60 Nm bei 3500/min
Höchstgeschwindigkeit 172 km/h
Kit-Umfang Blech als Drosselklappenanschlag plus zusätzlicher Stecker zur Anpassung des Kennfelds
Kit-UVP 23,84 Euro
Weitere Kosten Arbeitszeit zum Umbau bei Kawasaki-Händler (Kosten bitte beim Kawasaki-Händler erfragen!), Eintragung in die Fahrzeugpapiere

 

Die ER-6n lässt sich einfach drosseln
 
trennlinie

GTonline und GTnews
Ihr kostenloses Kundenmagazin

10.Juni 2013

GTonline und GTnews heißen die Online-Publikationen für alle Kawasaki-Fans. Vollgepackt mit Emotion und Leidenschaft rund um unsere Marke. In diesen Publikationen finden Sie in regelmäßigen Abständen die neuesten Infos und interessantesten Hintergründe zu unseren neuen und klassischen Produkten sowie zu vielen Aktivitäten in der Biker-Szene. GTonline und GTnews erscheinen ausschließlich als digitale Dokumente (PDF), was zahlreiche Vorteile mit sich bringt: Schnelligkeit, Aktualität und Flexibilität sind einige der Stichwörter. Außerdem sind mit GTonline downloadbare Dateien wie Videos, Fotos und sonstiges Zusatzmaterial verknüpft. Die meisten dieser Zusatz-Goodies werden übrigens exklusiv für unsere Abonnenten erstellt und sind nur auf der zugangsgeschützten GTonline-Microsite verfügbar. Alle, die bisher GTonline oder den Newsletter GTnews noch nicht abonniert haben, sollten sich am besten gleich hier eintragen und unseren Newsletter kostenlos abonnieren:

www.GTonline.kawasaki.info

 

Startseite der GTonline-Microsite
 
trennlinie

4. bis 7. Juli 2013: 1. Internationales Kawasaki-Treffen am Edersee
Der Countdown läuft!

10.Juni 2013

Nur noch knapp vier Wochen, um genau zu sein, noch 24 Tage, und dann ist am Edersee die Hölle los! Dann nämlich finden sich Kawasaki-Fans aller Kategorien zum 1. Internationalen Kawasaki-Treffen auf dem Eventgelände in Hemfurth am Edersee ein. Veranstalter Stefan Brede hat in den letzten Monaten kräftig die Werbetrommel gerührt und Kawasaki-Clubs, -Foren, -Händler und -Fans für diese Veranstaltung gewinnen können. Der direkt ans Zündstoff-Steakhouse angeschlossene Eventplatz sowie die Campingplätze, beides eingebettet in die beeindruckende Mittelgebirgslandschaft des Natur- und Nationalparks Kellerwald-Edersee, dürften jedenfalls mit Teilnehmern gut gefüllt sein.

Kawasaki fungiert als Kooperationspartner dieser Veranstaltung und wird mit seinem bewährten Team Green Live nebst Merchandise-Verkauf und Probefahrten auf topaktuellen Kawasaki-Modellen sowie einigen Vertragshändlern vor Ort sein. Kawasaki-Stuntfahrer Oliver Ronzheimer wird am Samstag wieder seine fulminante Action-Show zum Besten geben. Und das Team von Globe of Speed wird mit seinen Acts in der riesigen Stahlkugel für Spannung und Nervenkitzel sorgen. Natürlich ist auch für das leibliche Wohl der Besucher bestens gesorgt, das Steakhouse ist schließlich während der kompletten Motorradsaison als Bikertreff mit seinen köstlichen und vielseitigen Speisen auf Gäste eingerichtet.

Ebenfalls am Samstag werden Fans der Marke Gelegenheit haben, TV-Star Ralph Herforth hautnah zu erleben. Am Truck von Team Green Live wird sich der beliebte Mime und selbst erklärte Z-Fan die Zeit für Autogrammwünsche nehmen.

Also an alle Kawasaki-Treiber und -Clubs da draußen, markiert Euch diesen Termin ganz dick im Kalender! Für eine tolle Party ist gesorgt. Nähere Infos gibt es unter: www.internationales-kawasaki-treffen.de

 

Nicht verpassen: Dieses Treffen wird ein Hit!
 
trennlinie

TV-Star Ralph Herforth
8500 Kilometer gefahrenes Glück!

10.Juni 2013

Das passt! Just zum großen Kawasaki-Jubiläum „40 Jahre Z-Modelle“ in 2012 stieg Schauspieler Ralph Herforth von Kawasakis Cruiser VN1700 Voyager Custom auf eines der Paradepferde der Z-Serie, die Z1000SX, um.

"8.500 km gefahrenes Glück" ist die Betreffzeile einer E-Mail, die wir gestern von Ralph Herforth erhielten.
Der Mime, 1960 in Herford/Westfalen geboren, begann schon mit 14 seine Karriere auf motorisierten Zweirädern. Egal ob auf dem Stoppelacker hinterm Haus oder dem nächstgelegenen Feldweg, Herforth lernte schon früh die Eigenheiten, aber auch die große Faszination von Bikes kennen. Anfang der Achtziger ging’s auf große Tour in den Süden Europas: auf ‘ner Kawa natürlich. Die KH400 trug ihn bis Sizilien.

Danach stand erst mal die Schauspielkarriere im Vordergrund, etwas später kamen Familie und Kinder. Das Thema Motorrad hat ihn aber nie ganz losgelassen. Seit dem Spätsommer 2011 war der Schauspieler auf der tiefschwarzen Voyager Custom unterwegs und legte auch in den kühlen Monaten etliche tausend Kilometer zurück.

Dann aber schlug 2012 der Z-Virus zu: „Mir gefiel einfach die Linienführung der Z-Modelle. Da ist alles im Fluss und nichts unterbrochen von wirren Rohrführungen, die das Auge stören. Aber natürlich war das eine Umstellung von der gemütlichen Custom auf die sportliche Z1000SX.“

Ralph Herforth fährt auch die Z1000SX bei Wind und Wetter und hat laut eigener Aussage die mittlerweile zurückgelegte Distanz Kilometer für Kilometer voll genossen.

 

Ralph Herforth fährt auf Z1000SX ab

nach oben